› | Suche
› | Home
Picture
PicturePicturePicture
Picture
Picture
Picture
 
Newsletter | Archiv

News vom 21.12.2009


3,7 Mio. Franken für die Zürcher Sportverbände und -vereine
Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat an seiner Sitzung vom 16. Dezember 2009 total CHF 4,4 Mio. Swisslos-Gelder für die Sportverbände und -vereine des ZKS gesprochen. Dieser Beschluss ist erstmals aufgrund der zwischen der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich und dem ZKS neu abgeschlossenen Leistungsvereinbarung erfolgt. Die neue Vereinbarung gibt dem ZKS im Rahmen des sportpolitischen Konzepts erweiterte Aufgaben und Verantwortungen. Damit wird die langjährige, erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem Kanton und dem ZKS weitergeführt.
Im Einzelnen hat der Regierungsrat die folgenden Beiträge gesprochen: CHF 0,8 Mio. für Sportanlagen, CHF 0,87 Mio. für Sportmaterial, CHF 0,8 Mio. für die Ausbildung, CHF 0,57 für die Infrastruktur der Sportverbände, CHF 0,37 Mio. für die Dienstleistungen zugunsten der Sportverbände und –vereine, CHF 0,23 Mio. für Anlässe sowie CHF 50'000 für ausserordentliche Infrastrukturen des ZKS. Für das vom ZKS geführte Kantonale Sportzentrum Kerenzerberg wurde ein Betriebsbeitrag von knapp CHF 0,7 Mio. bewilligt. Damit können die Tarife für Belegungen von Zürcher Sportlerinnen und Sportlern auf unverändert tiefem Niveau gehalten werden.
Vereinsstudie 2009/2010: Zum Wohl des Sports - machen Sie mit!
Die Vereinsstudie 2009/2010 ist ein gigantisches Projekt. Lamprecht und Stamm, Sozialforschung und Beratung AG, befragt in diesen Wochen rund 14‘000 Verbände und Vereine in der Schweiz und veröffentlicht die Ergebnisse Ende 2010. Die Studie knüpft an die Vereinsstudie 1996/1998 an und beinhaltet unter anderem spezifische Fragen zu den Themen Ehrenamt, Finanzen und Infrastruktur. Beleuchtet werden zum Beispiel auch die Mitgliederentwicklung sowie die Mitglieder-, Angebots- und Mitarbeiterstruktur. Nehmen Sie sich Zeit, die Fragen sorgfältig zu beantworten. Damit der Staat die Leistungen der Verbände und Vereine im Kanton Zürich und der Schweiz kennt und diese honorieren kann.
Verbandstagung des ZKS im Zeichen der Zukunft: «Wo steht der Vereinssport in 5 Jahren?»
Die lückenlose Teilnahme aller 57 kantonalen Sportverbände an der Verbandstagung des ZKS war ein erfreuliches Zeichen dafür, dass die Themen für Sportverbände und -vereine richtig gewählt wurden. Nebst den Informationen zu den vielfältigen Dienstleistungen des ZKS und zur Sportpolitik stand die Frage «wo steht der Vereinssport in 5 Jahren?» im Mittelpunkt.
Max Stierlin, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundesamts für Sport, referierte eindrücklich zu den Etappen und zu Wegscheiden von Kindern und Jugendlichen im Sport, über die stark gewandelten Bedürfnisse und das veränderte Sportverhalten von Jugendlichen in Sportvereinen. Grundlage bildeten die Studie Sport Schweiz 2008, der Kinder- und Jugendbericht, das Factsheet Sportarten sowie die Broschüren J+S Coach-Handlungsfelder und Zukunft. Um sich im richtigen Alterssegment neu zu positionieren, haben sich die Sportverbände und -vereine verschiedenen Fragen zu stellen. Der vom ZKS erarbeitete Fragebogen wird unter anderem helfen, diese Positionierung vorzunehmen. An der Präsidentenkonferenz vom März 2010 sind die ersten Resultate zu erwarten.
ZKS-Ausbildung: Ausbildungsprogramm 2010 - Aktuelle Kurse
Das ZKS-Ausbildungsprogramm steht und wurde in den letzten Tagen rund 3500 Personen zugestellt. Bei allen Kursen kommen die Mitglieder der ZKS-Verbände und -vereine in den Genuss von 25 Prozent Ermässigung. Um den Bezug zum Sport zu stärken, finden die Kurse ab 2010 in den Lokalitäten des ZKS in Dübendorf statt. Die Zusammenarbeit mit der KV Zürich Business School und ihren ausgewiesenen und kompetenten Referenten führen wir fort und setzen damit weiterhin auf Qualität in der Ausbildung für Ehrenamtliche. Das neue Jahr starten wir mit folgenden Kursen:

KD1.04 Vereinsrecht - Veranstalterhaftung
Freitag, 5., 12. Februar und 12. März 2010 (13.30 – 17.10 Uhr)
Lernziele: Bestehende Statuten beurteilen, rechtliche Aspekte bei Statutenrevisionen anwenden, Grundlagen der Veranstalterhaftung kennen, Ausschreibungen von Anlässen rechtlich einwandfrei formulieren.
KB1.05 Stellenbeschreibung / Arbeitszeugnis / Zertifikat
Freitag, 5. und 19. März 2010 (13.30 – 17.10 Uhr)
Lernziele:
Das Pflichtenheft / die Stellenbeschreibung als wichtiges Organisationsinstrument erkennen. Ein Arbeitszeugnis richtig verfassen. Verschlüsselungen in der Zeugnissprache erkennen.
> weitere Informationen und Anmeldung
Jahresthema: Der ZKS zeigt Stärke und beweist Kompetenz
Der ZKS als Dach der Zürcher Sportverbände und -vereine beweist Jahr für Jahr Kompetenz, in dem er in Schwerpunktthemen die Führerschaft übernimmt. Als Schaltstelle für Dienstleistung und Interessenvertretung hat er sich zu einem temporeichen Schrittmacher entwickelt. Im Jahr 2009 stand die «Finanzierung der Sportvereine» im Mittelpunkt. Damit die Sportverbände und -vereine ihrer Aufgabe langfristig gerecht werden können, sind sie unter anderem auf gesunde Finanzen angewiesen. Der ZKS engagiert sich deshalb gemeinsam mit Swiss Olympic und Sport-Toto für die Beibehaltung der Unterstützung des Sports, der Kultur, Natur, Sozialem und Entwicklungshilfe mit Swisslos-Geldern. Diese sind für die Sportverbände und -vereine im Kanton Zürich existenziell. Zudem kämpft der ZKS für administrative und steuerliche Entlastung für den Vereinssport. Jeder von einem Verein auf ehrenamtlicher Basis erarbeitete Franken soll dem Sport zu Gute kommen. Mehr dazu erfahren Sie im Geschäftsbericht 2008.

In den nächsten beiden Jahren legt der ZKS den Fokus auf das Ehrenamt, da die Europäische Kommission das Jahr 2011 zum «Europäischen Jahr des Ehrenamts» erklärt hat. Der ZKS wird 2010 und 2011 aufzeigen, dass das Ehrenamt für das Funktionieren der Gesellschaft unabdingbar ist. Und Sportverbände und -vereine ohne ehrenamtlichen Einsatz nicht existieren könnten. Allein im Kanton Zürich leisten 70‘000 ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder jährlich elf Millionen Stunden freiwillige Arbeit. Müssten diese Einsatzstunden ausbezahlt werden, könnten viele Vereine nicht überleben. Der ZKS weiss um die grosse Bedeutung des Ehrenamtes und wird dieses in den nächsten zwei Jahren in den Mittelpunkt stellen. Somit bekommt das Ehrenamt die ihm gebührende Anerkennung.

"Ehrenamt im Sport" und "Zürcher Kantonalverband für Sport ZKS" bei Facebook
Der ZKS hat eine Gruppe «Ehrenamt im Sport» auf Facebook eingerichtet. Darauf werden Informationen, Dienstleistungen und Veranstaltungen rund um das Ehrenamt und für ehrenamtliche und freiwillig Tätige veröffentlicht. Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft. Ohne ehrenamtliches und freiwilliges Engagement findet kein Sport statt. Helfen Sie uns zu zeigen, wie viele Menschen sich mit Herz und Seele unentgeltlich für die gute Sache Sport einsetzen.
Zudem haben wir eine Seite über den ZKS, Dachverband von knapp 60 Sportverbänden, 2'500 Sportvereinen, 282'000 Sportlerinnen und Sportler eingerichtet. Auch hier freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft, Ihre Mitteilungen und Ihr Interesse.
> facebook.com
Neue Kleinbus-Sicherheitsvorschriften gelten auch für Sportvereine

Der Bundesrat hat auf Antrag des Bundesamtes für Strassen ASTRA fünf Verordnungen geändert. Ein Teil dieser Änderungen (Verkehrsregeln-Verordnung) betrifft auch Sportvereine. So müssen ab 1. August 2012 Kleinbusse ein gleichwertiges Schutzniveau gewährleisten wie Personenwagen. Das bedeutet, dass entweder – wie in Personenwagen – geprüfte Kindersitze verwendet werden oder dass der Bus eigentliche Kindersitze aufweist. Die neue Vorschrift gilt für Kinder unter 150 cm und unter 12 Jahren. Gleiche Vorschriften gelten für Taxis und Privattransporte bereits ab 1. April 2010.
Swiss Olympic und der ZKS machen die Sportverbände und –vereine darauf aufmerksam, dass die neuen Vorschriften in der sportlichen Alltagspraxis und beim Kauf oder bei der Miete von Kleinbussen zu berücksichtigen sind. Weder der Bundesrat noch das ASTRA sind offensichtlich gewillt, Ausnahmen zu bewilligen. Weitere Informationen und den Original-Verordnungstext finden Sie hier.
Sportzentrum Kerenzerberg heizt neu mit Holz
Die drei dezentralen, 30-jährigen Ölfeuerungsanlagen im Sportzentrum Kerenzerberg wurden durch eine moderne Holzschnitzelfeuerungsanlage ersetzt, damit künftig ein zeitgemässer, umweltfreundlicher und wirtschaftlicher Betrieb gewährleistet ist.
Rund 220‘000 Liter Heizöl benötigte das Wärmeerzeugungssystem des Sportzentrums Kerenzerberg in der Vergangenheit, um die Bedürfnisse des Betriebs zu befriedigen. Zwei Diplomanden der Technikerschule Zürich erhielten den Auftrag zur Evaluation möglicher alternativer Energiequellen. Sie kamen zur Erkenntnis, dass sich der erneuerbare, einheimische und umweltfreundliche Energieträger Holz für die Zukunft am besten eignet.
Für die Holzschnitzelfeuerungsanlage mit einer Leistung von 700 kW wurde ein Silo mit einem Inhalt von 330 m3 unter der Sporthalle gebaut. Diese Anlage wird durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe sowie Sonnenkollektoren zusätzlich unterstützt, um Brauchwarmwasser zu erwärmen. Nur an sehr kalten Wintertagen dient ein Ölheizkessel der Holzschnitzelheizung zur Erzeugung der Spitzenlast. Dank diesen Massnahmen wird der CO2-Ausstoss um ca. 560 Tonnen pro Jahr gesenkt.
Künftig rechnet der Betrieb – ohne Berücksichtigung der Investitionskosten – mit Energiegestehungskosten von 7 Rappen pro Kilowattstunde. Bei einer Ölfeuerungsanlage wurden diese auf 8.7 Rappen berechnet. Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Verknappung fossiler Brennstoffe dürften die Einsparungen in Zukunft jedoch bedeutend höher ausfallen. Die Kosten für den Neubau der neuen Heizanlagen belaufen sich auf rund 3,3 Millionen Franken und werden vollumfänglich aus dem Sportfonds des Kantons Zürich finanziert.
Internetfilm zum Ehrenamt ab Januar auf der ZKS-Website
Im Rahmen des ZKS-Jahresthemas 2010 und 2011 «Ehrenamt im Sport» haben wir einen Internetkurzfilm produziert. Diese Produktion wurde soeben abgeschlossen. Im Januar wird dieser Film auf der ZKS-Website aufgeschalten. Wir freuen uns, durch dieses Medium das für die Sportvereine existentielle Engagement der Ehrenamtlichen sichtbar machen zu können.
ZKS-Sportagenda: Webplattform für Ihren Sportanlass
>ZKS Sportagenda

ZKS-Newsletter abonnieren

Ich möchte gerne regelmässig über Aktuelles rund um den Sport informiert werden.

*
 
*
 
 
*
 
*
 
*
 
 
*
 
  Alle Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben.
 
› | Formular senden
Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken